14.12.2021

Ladeinfrastruktur für E-Mobilität: VWI baut Ladepunkte aus

  • Verteilt über 17 Standorte in Wolfsburg sind bereits heute 60 Ladepunkte in den VWI-Wohnquartieren nutzbar
  • E-Fahrzeuge können dort mit je 11 kW AC (Wechselstrom) geladen werden
  • Gemeinsam mit dem kommunalen Energieversorger LSW Energie GmbH & Co. KG (LSW) sollen bis Ende 2022 etwa 100 Lademöglichkeiten mit einer Investitionssumme von rund 600.000 € in den Wolfsburger Quartieren von VWI entstehen

Mit der Inbetriebnahme der neuen Ladepunkte in der Langen Stücke im Stadtteil Fallersleben setzt Volkswagen Immobilien (VWI) den stetigen Ausbau der Lademöglichkeiten in Wolfsburg weiter fort. Bis Ende 2022 wird VWI so mit einem eigenen Ladeinfrastruktur-Programm rund 100 Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge im eigenen Wohnungsbestand schaffen und investiert hierfür rund 600.000 €.

„Wir unterstützen den Wandel zur E-Mobilität durch den Ausbau von nachhaltigen Ladeoptionen bei unseren gewerblichen Objekten und in unseren Wohnquartieren direkt vor der eigenen Haustür. Mit der wachsenden Anzahl an Ladepunkten wird es so für alle Wolfsburgerinnen und Wolfsburgern immer einfacher, Elektromobilität zu erleben. Und macht fahrerisch richtig Spaß!“

Meno Requardt, Sprecher der VWI-Geschäftsführung

In diesem Jahr sind bereits 28 Ladesäulen mit 56 Ladepunkten in den Stadtteilen Rabenberg, Detmerode, Wohltberg, Hellwinkel, Eichelkamp, Teichbreite, Tiergartenbreite und Fallersleben ans Netz gegangen. So wird auch im ersten Schritt eine breite Versorgung über den Wohnungsbestand erreicht. Weitere Ladepunkte werden im kommenden Jahr folgen. An den Ladesäulen können E-Fahrzeuge mit bis zu 11 kW geladen werden, so dass etwa je nach Fahrzeug ca. 50 bis 100 km Reichweite pro Stunde geladen werden. Die Ladesäulen werden gemeinsam mit der LSW aufgestellt und mit 100% Ökostrom betrieben. Die Nutzung ist zum Beispiel per App oder RFID-Karte möglich. Auch mit einem Autostromvertrag etwa von Charge&Fuel oder vielen weiteren Anbietern ist das Aufladen an den Ladesäulen möglich, genauso wie die Nutzung ohne Vertrag über eine Bezahlplattform.

„Die Zwischenbilanz nach rund einem Jahr ist sehr positiv. Von den geplanten 100 Ladesäulen werden wir in diesem Jahr 56 umgesetzt haben. In unserem Neubaugebiet in den Steimker Gärten haben wir bereits viel Erfahrung mit der Elektrifizierung unserer Stellplätze und Ladeoptionen gesammelt und können dort unseren Mieterinnen und Mietern Lademöglichkeiten zum Beispiel in den Tiefgaragen und an den Stellplätzen anbieten. Unser Ziel ist es, unseren Mietern mit der wachsenden Zahl an E-Fahrzeugen auch im neuen Jahr wohnungsnahe Lademöglichkeiten anbieten zu können.

Ulrich Sörgel, Leiter Wohnimmobilien bei VWI

Weitere Informationen und eine Übersichtskarte mit den Ladestandorten finden Sie unter: www.vwimmobilien.de/wohnen/e-mobilitaet/

Vollbild

Ihre Ansprechpartner

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an:

Foto-Downloads

    Zusätzliche Dateien