23.08.2022

GWH Bauprojekte plant 125 Mietwohnungen im zweiten Bauabschnitt der Steimker Gärten

  • GWH Bauprojekte investiert im zweiten Bauabschnitt der Steimker Gärten
  • 125 Mietwohnungen sollen auf zwei Baufeldern in östlicher Quartierslage entstehen
  • Der Baustart ist in 2023, die Fertigstellung des Projekts bis 2025 geplant

Volkswagen Immobilien (VWI) gibt einen weiteren Investor im zweiten Bauabschnitt der Steimker Gärten bekannt: Die GWH Bauprojekte GmbH aus Frankfurt a.M. plant 125 attraktive Mietwohnungen im KfW-55-Standard in östlicher Randlage des grünen Stadtquartiers zu realisieren. Die aktuellen Planungen des Büros Meixner Schlüter Wendt aus Frankfurt a.M. sehen vor, den Bauantrag noch bis Ende diesen Jahres einzureichen, sodass der Baustart im kommenden Jahr anvisiert wird und bis 2025 mit der Fertigstellung des Neubauprojekts gerechnet werden kann.

Wir freuen uns, dass wir mit GWH Bauprojekte einen starken, erfahrenen Partner für den zweiten Bauabschnitt der Steimker Gärten gewinnen konnten, der bereits einige Vorzeige-Projekte in wachstumsstarken Regionen wie Frankfurt, Kassel oder Hannover realisiert hat.“

Meno Requardt, VWI Geschäftsführer

Wir freuen uns sehr, neben dem bereits für die GWH Bauprojekte etablierten Markt Hannover einen zweiten „Pflock“ in Niedersachsen einrammen zu können. Gemeinsam mit dem Büro Meixner Schlüter Wendt konnten wir uns in einem Wettbewerb durchsetzen und sehen uns als urbanen Auftakt für den zweiten Bauabschnitt des neuen Quartiers.

Meno Requardt, GWH Geschäftsführer
Visualisierung eines Innenhofes
Visualisierung aus Sicht der Nordsteimker Straße
Visualisierung aus Sicht der Nordsteimker Straße

Im Detail soll auf zwei Baufeldern ein ausgewogener Wohnungsmix entstehen – von der kleinen Einzimmerwohnung mit 33 m² bis hin zur 145 m² großen Fünfzimmerwohnung. Alle Wohnungen zeichnen sich durch moderne und offene Grundrisse aus. Zu jeder Wohnung gehört eine Loggia oder eine Dachterrasse. Großflächige, zum Teil bodentiefe Fenster und Freisitze sorgen für großzügig belichtete Wohnräume und Blickbeziehungen in die Umgebung. Aufzüge in allen Häusern, Tiefgaragenstellplätze sowie eine barrierearme Bauweise versprechen zusätzlichen Wohnkomfort.

Die Baukörper werden mit drei bzw. vier Stockwerken plus Staffelgeschoss errichtet und erhalten einen durchgehenden Klinkersockel zur horizontalen Gliederung, der einen haptisch hochwertigen Rahmen für den Gemeinschaftshof bietet. Darüber sind die Wohngeschosse in leicht versetzt Volumenkörper gegliedert, die durch unterschiedliche Putzfarben individualisiert und voneinander abgesetzt sind. Entlang der Nordsteimkerstraße ist der Baukörper als offene horizontale Struktur mit durchlaufenden Geschossdecken entwickelt. Zwischen die verglasten Loggien und den geschosshohen Fenstern sind Putzvolumen gesetzt. Durch die Ausbildung des Staffelgeschosses ist ein Hochpunkt an der Südspitze ausgebildet.

Vielfältige Nachbarschaft durch lebendige Innenhöfe

Das Baukonzept sieht die Schaffung einer lebendigen, vielfältigen Nachbarschaft um einen gemeinschaftlich nutzbaren Wohnhof vor, der perfekt zum urbanen Charakter des modernen Stadtquartiers im Grünen passt. Der Hof bietet Platz für Spielflächen, Grünzonen und eine zentrale Platzfläche für informelle Treffen, wie auch Nachbarschaftsfeste. In den Steimker Gärten wird Privatsphäre ohne hohe Mauern ermöglicht und auch ungewöhnliche Bereiche für die Allgemeinheit nutzbar gemacht. So trennen Gehölzgruppen oder Beete die zu den Wohnanlagen gehörenden Privatbereiche ab. Öffentliche Straßen werden dank den Tiefgaragen und hausnahen Parkplätzen zu Orten des nachbarschaftlichen Austauschs.

Das Innovationsquartier Steimker Gärten

Volkswagen Immobilien entwickelt und realisiert in Zusammenarbeit mit einem breiten Spektrum an Investoren seit 2016 auf 22 Hektar eines der größten privaten Wohnungsbauprojekte Norddeutschlands: die Steimker Gärten. Bereits in der Projekt-entwicklung wurden zukunftsorientierte Quartiers- und Mobilitätskonzepte weitergedacht, um einen nachhaltigen Stadtteil mit hoher städtebaulicher Attraktivität, einem breitem Wohnungs-mix und langfristiger Rentabilität zu schaffen. Am grünen Rand der Innenstadt entsteht bis 2025 ein urbanes Wohnquartier mit rund 1.800 Wohneinheiten. Der erste Bauabschnitt ist zu 90 Prozent vermarktet und in großen Teilen bereits fertiggestellt oder in Realisierung.

Weitere Informationen zu den Immobilienprojekten in den Steimker Gärten finden sich unter:
www.steimkergaerten.de

Ihre Ansprechpartner

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an:

Foto-Downloads

    Zusätzliche Dateien