Treppenhauslauf

Mit zwei Rädern den Rabenberg hinunter - Haki Doku beim 10. VWI Treppenhauslauf

 

Auch in diesem Jahr laufen die Teilnehmer beim 10. VWI Treppenhauslauf so schnell sie können die 144 Stufen hinauf in den 9. Stock. Diesmal allerdings wird ein ganz besonderer Gast erwartet, der es auf zwei Rädern mit dem Hochhaus aufnehmen möchte – und zwar bergab!

Auch in diesem Jahr laufen die Teilnehmer beim 10. VWI Treppenhauslauf so schnell sie können die 144 Stufen hinauf in den 9. Stock. Diesmal allerdings wird ein ganz besonderer Gast erwartet, der es auf zwei Rädern mit dem Hochhaus aufnehmen möchte – und zwar bergab!

Sportlich trotz Handycap

 

Der gebürtige Albaner Haki Doku sitzt seit 19 Jahren im Rollstuhl – doch das hindert ihn nicht an seiner großen Leidenschaft: dem Sport. Für Haki ist kein Weg zu weit, um sich einer sportlichen Herausforderung zu stellen. Daher lässt er es sich nicht nehmen, am kommenden Samstag für den Treppenhauslauf aus seiner Heimat Norditalien anzureisen.

Im Rollstuhl zum Weltrekord

 

Anders als die anderen Teilnehmer startet Haki am Rabenberg im 9. Stock des Treppenhauses und fährt ohne große Übungseinheiten die Treppen hinunter. Geübt in sportlichen Wettkämpfen ist der gebürtige Albaner aber sowieso. Bereits im Juni 2012 hatte Haki den größten Treppenhauslauf in Deutschland, den Sky Run im Messeturn in Frankfurt, mit seinen 161 Stockwerken  erfolgreich bestritten und stellte dabei einen Weltrekord auf. Doch dieser Erfolg ist dem sportbegeisterten Rollstuhlfahrer nicht genug. Beim Wolfsburger Treppenhauslauf will Haki sich einer weiteren Herausforderung stellen: mehr als 1501 Stufen muss er in maximal 60 Minuten hinab fahren, um eine neue weltweite Bestzeit zu erreichen.

Weitere Herausforderungen geplant

 

Anschließend an den Rekordversuch in Wolfsburg geht Haki Doku ebenfalls beim Berlin Marathon an den Start. Denn auch wenn er sich äußerlich von seinen Mitstreitern beim Treppenhauslauf unterscheidet verbindet sie eins: der Ehrgeiz eines Vollblutsportlers.
Was für andere ein Problem darstellt nimmt Haki Doku als spannende Herausforderung an. 2012 nahm der außergewöhnliche Profisportler erstmals an den paralympischen Spielen in London mit seinem Hand-Bike teil. In diesem Frühjahr stellte er einen weiteren Weltrekord auf: Haki bestritt einen Ultramarathon, ein 121 km langes Rollstuhl-Rennen in 12 Stunden ohne Schutzhandschuhe und schaffte damit eine neue Welt-Bestzeit.

Das nächste Ziel hat sich der Albaner schon gesetzt: Sein größter Wunsch für dieses Jahr ist es an den 10 bekanntesten Marathons weltweit teilzunehmen. Ob in New York, Paris, Rom oder eben  am kommenden Sonntag in Berlin- für seine Leidenschaft ist Haki keine Reise zu weit. Auch nicht die zum Wolfsburger Treppenhauslauf.
 

Download Flyer

Download Flyer

Flyer 11. VWI Treppenhauslauf 2017

Download als PDF (0,4 MB)